Kategorien
Allgemein

Licht

Ich glaube, jeder hatte es mal:

Angst im Dunkeln.

Das ist normal, denn wenn wir nicht sehen, was da ist, wissen wir nicht, ob wir flüchten sollten.

Wir haben Angst vor dem Unbekannten.
Im Dunkeln wissen wir nicht, was da ist.

Es wird immer dunkler.
Wir wissen nicht, was die nächsten Jahre so mit sich bringen.
Was in den nächsten Jahren erfunden wird, was unser Leben verbessern kann – oder es macht unser Leben kaputt.
Wir wissen nicht, ob man auf der Erde in ein paar Jahren überhaupt noch leben kann.

Aber trotz dieser Dunkelheit, gibt es immer noch ein Licht.


Als ich noch sehr klein war, hat mein Bruder in meinem Zimmer mal die Jalousien runter gemacht und – das Licht war aus!
Ich hatte Angst. Aber relativ schnell habe ich meinen Blick auf einen Lichtspalt, der durch eine Lücke in der Ja­lou­sie fiel, gerichtet.

Dann habe ich mich sicher gefühlt.


Wenn wir in einem dunklen Moment stehen, können wir unseren Blick auch auf den einen Lichtstrahl richten:

Jesus.

Kategorien
Allgemein

HisStory

Wer ist eigentlich dieser Jesus?
Wieso gibt es so viele Feiertage die etwas mit ihm zu tun haben?
Sogar unsere Zeitrechnung ist nach ihm ausgerichtet!

Jesus war nur ein Zimmermann aus Nazaret.
Das dachten zumindest die Leute am Anfang.
Allerdings hat sich dann irgendwann herausgestellt, dass Jesus doch nicht so normal ist.
Circa als Jesus 30 Jahre alt war trat er in die Öffentlichkeit.
Das so ziemlich erste was er machte war sich taufen zu lassen:
„Als Johannes wieder einmal viele Menschen taufte, ließ sich auch Jesus taufen. Als er betete, öffnete sich der Himmel, und der Heilige Geist kam in Gestalt einer Taube auf ihn herab. Und eine Stimme vom Himmel sprach: »Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich große Freude.«“

Da merkten schon einige Menschen was Jesus für ein Typ war.
Nach dem Jesus sich taufen ließ führte ihn der heilige Geist in die Wüste.
Dort fastete er und der Teufel führte ihn 40 Tage in Versuchung. (Lukas 4,1-13)

Als er dann nach Galiläa zurückkehrte fing er an in den Synagogen zu lehren.

Ungefähr 3 Jahre später hing er am Kreuz – Die Hoffnung nach einer freien Welt war scheinbar verloren.

Drei Tage später verkünden die Engel: »Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten, er ist nicht hier.«.

Die Hoffnung: Jesus ist auferstanden!
Sie fragten: „Wer ist das, der gekreuzigt wird und nach drei Tagen wieder aufersteht?“

Wer ist Jesus?
Ein Mann aus Nazareth. Sohn von Maria und ein Zimmermann.

Aber hier kann es doch nicht einfach zu Ende sein!
Jesus ist tot.

Nein – Jesus ist wieder auferstanden: »Warum sucht ihr den Lebenden bei den Toten, er ist nicht hier.«.

Wo seine Story zu enden scheint, beginnt sie wieder. Mit dir.
Er sagt: »Komm! Lass uns unsere Geschichte beginnen!«

Wer ist eigentlich dieser Jesus?
Wer ist Jesus für dich?